die Qualit├Ąt des D├Ąnischer Herstellers
Trusted Shops
0
00 ÔéČ
Gesamt0 ÔéČexkl. MwSt.
Weiter zum Warenkorb

Was ist der W├Ąrmedurchgangskoeffizient?

Eine Gr├Â├če, die angibt, wie sehr das Fenster die W├Ąrmeemission aus dem Geb├Ąude verhindert. Bei Fenstern unterscheiden wir noch den W├Ąrmedurchgang f├╝r das Glas Ug (glass) und das Profil Uf (frame). Anhand der angegebenen Werte kann der W├Ąrmedurchgangskoeffizient des gesamten Fensters Uw (m┬▓.K) (window) oder der T├╝r Ud (door) einfach berechnet werden.

In der Standardausf├╝hrung hat die Isolierverglasung einen Durchgangskoeffizient von Ug = 1,0 / 1,1 W / m2K. Wenn Sie ein neues Haus bauen oder ein Haus komplett neu isolieren und m├Âglichst viel Energie sparen wollen, empfehlen wir Ihnen eine isolierende Dreifachverglasung. Isolier-3-fach-Glas hat einen Durchgangskoeffizient von Ug = 0,6 W / m2K.

Der W├Ąrmedurchgang durch das ganze Fenster bei einem Kunststofffenster betr├Ągt Uw = 1,3W / m2K (bereits mit Standard-Doppelverglasung) oder Uw = 0,85W / m2K mit einem Isolier-3-fach-Glas mit einer warmen Kante.

 

Berechnung des W├Ąrmedurchgangskoeffizienten bei einem Fenster:

(1)

 
                             


Uw   Uw Fenster W├Ąrmedurchgangskoeffizient




(W.m-2.K-1)




Ag   Ag Glasfl├Ąche




(m2)




Ug   Ug W├Ąrmedurchgangskoeffizient der Verglasung




(W.m-2.K-1)




Af   AF-Rahmenfl├Ąche




(m2)




Uf   Uf W├Ąrmedurchgangskoeffizient des Rahmens




(W.m-2.K-1)




Ig   Ig gesamter sichtbarer Verglasungsumfang




(m)




╬Ęg   Psg linearer W├Ąrmedurchgangskoeffizient wirkt durch kombinierte thermische Effekte der Verglasung, des Abstandhalters und des Rahmens (f├╝r einfache Verglasung betr├Ągt er ╬Ęg = 0 W.m-1.K-1)